Fotogalerie

 

 

 

Hier zeigen wir einige Fotos von unseren LuFischgruppen zum allgemeinen Training und von verschiedenen anderen Aktionen, wie z.B. Schlafanzugschwimmen, Experimente im Wasser und Sicherheitsschwimmen.

 

Ausschnitt einer Trainingsstunde Beispiel 1:

Am Rand einer Beckenseite kleben Zahlenkarten von 1-6. Die Kinder dürfen würfeln und müssen die Zahl, die sie gewürfelt haben bei den Zahlenkarten heraussuchen, um diese mit einem Brett auf die andere Seite des Schwimmbades zu transportieren. Ziel ist es alle Zahlen auf die andere Seite zu bringen. Dabei gibt es von uns verschiedene Aufgaben für den Transport. Auf den Bildern schwimmen die Kinder mit Kraulbeinen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausschnitt einer Trainingsstunde Beispiel 2:

Hier haben die Kinder die Aufgabe mit 2 Bällen in der Hand Brustschwimmen auszuführen. Sie sollen durch diese Aufgabe Gegensätze erfahren. Danach wird auch wieder ohne Bälle geschwommen. Zum Schluss der Stunde haben sich die Bälle in Feuerquallen verwandelt und dürfen von den Kindern beim Schwimmen nicht berührt werden. Es gibt verschieden Bewegungsaufgaben, um durch die Feuerquallen zu schwimmen.

 

 

 

 

 

Experimente im Wasser:

An verschiedenen Stationen können die Kinder zum Thema Wasserdruck, -auftrieb Experimente ausprobieren. Zum Beispiel einen Luftballon unter Wasser drücken, mit verschieden großen Strohhalmen ins Wasser pusten, sich versuchen gegenseitig im Wasser in Rückenlage im und über Wasser zu tragen. Auf wasserfesten Karten oder durch uns werden die Aufgaben gestellt und auch erklärt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schlafanzugschwimmen:

Jedes Jahr vor den Sommer- und Weihnachtsferien veranstalten wir ein Schlafanzugschwimmen. Die Kinder können im Schlafanzug, Nachthemd, aber auch T-Shirt und Shorts kommen.

Die Kinder können an diesem Tag frei spielen und sich frei entfalten. Es dürfen Schwimmmaterialien von zu Hause mitgebracht und eingesetzt werden. Spielerisch können sich alle damit auseinandersetzen, wie es sich anfühlt mit Kleidung ins Wasser zu gehen und sich damit fortzubewegen. Wir bauen oft eine Mattenbahn auf über die die Kinder laufen, krabbeln, rollen oder robben können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unterwassershooting:

Ab und zu haben wir beim Training oder auch Schlafanzugschwimmen die Unterwasserkamera dabei und bieten den Kindern an sich unter Wasser von uns fotografieren zu lassen. Es ist immer sehr schön, da die Kinder sehr motiviert sind zu tauchen und auch versuchen die Augen zu öffnen, da dies auf einem Bild schöner aussieht. Auf dem kleinen Bildschirm der Kamera können sie gleich schauen, ob ihnen das Bild gefallen hat. Die Bilder ziehen wir dann ab, damit die Kinder sie auch für sich zu Hause haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sicherheitsschwimmen:

Einmal im Jahr führen wir ein Sicherheitsschwimmen durch. An diesem Tag dürfen die Kinder mit Alltagsklamotten, wie Jeans, Pullis, Jacken und auch Strümpfen ins Wasser gehen und müssen vorher nicht duschen, damit alle nachspüren können, wie es sich anfühlt mit Kleidung ins Wasser zu kommen/fallen. Wir überlegen uns zusammen mit den Kindern, welche Gefahrensituation in und am Wasser entstehen können und wie man sie verhindern und damit umgehen kann. Auf den Bilder üben die Kinder gerade sich bei Erschöpfung auf dem Rücken auszuruhen.

 

 

 

 

 

 

 

Luruper Förderverein Integration durch Schwimmen e.V.